Diabeloop gibt die Ernennung von Meinhard F. Schmidt zum Vorstandsvorsitzenden bekannt

Datum

Teilen

Facebook Twitter Linkedin
Herunterladen

Paris, 25 Juni 2019 – Diabeloop, das Unternehmen hinter der nächsten Generation eines automatisierten Insulinversorgungssystem für Typ-1-Diabetes, ernannte Meinhard F. Schmidt zu seinem neuen Non-Executive Chairman. Meinhard F. Schmidt ist seit mehr als 25 Jahren als Führungskraft und Unternehmer im Gesundheitssektor tätig und besitzt internationale Erfahrung in den Bereichen Healthcare, Diagnostik und Medizinprodukte. Er übernimmt dieses Amt von Dr. Guillaume Charpentier, der Diabeloop 2015 gründete und seitdem den Vorstandsvorsitz führte.

„Wir freuen uns, Meinhard in dieser für Diabeloop so spannenden Zeit in unserem Board begrüßen zu dürfen“, betont Erik Huneker, CEO von Diabeloop. „Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in der internationalen Gesundheits-, Diagnostik- und Medizinprodukte-Industrie bringt er eine unschätzbare globale Branchenkenntnis und unternehmerisches Wissen in die Firma ein.“

Diabeloop arbeitet derzeit an der europaweiten Markteinführung seines ersten Produkts, eines integrierten Geräts für das autonome Diabetesmanagement: DBLG1TM System. Das Unternehmen verhandelt gerade Kostenübernahmevereinbarungen in Frankreich und Deutschland. Es steht vor dem Abschluss einer zweiten Finanzierungsrunde und plant ferner, in naher Zukunft die FDA-Zulassung zu beantragen. 

Nach dem Rücktritt von Dr. Guillaume Charpentier übernahm Meinhard F. Schmidt das Amt des Vorstandsvorsitzenden am 18. Juni 2019. Dr. Charpentier wird Board-Mitglied und Chief Medical Officer von Diabeloop bleiben. 

Dr. Guillaume Charpentier erklärt: „In weniger als 4 Jahren ein Projekt vom akademischen Prototyp zu einem marktreifen Medizinprodukt zu bringen, das deutliche Auswirkungen auf das Leben der Patienten haben wird, ist eine hervorragende Leistung für das Diabeloop-Team und seine Partner, CERITD* und CEA-Leti**. Nun stehen wir vor der Herausforderung, diese Innovation allen Familien, die mit Typ-1-Diabetes leben, zugänglich zu machen. Meinhard wird uns in den nächsten Etappen unserer Entwicklung helfen, unsere Ziele zu erreichen.“

Meinhard F. Schmidt fügt hinzu: „Diabeloop interessiert mich, weil es alle Kennzeichen eines erfolgreichen Unternehmens im Digital Health-Bereich und mit dem hochmodernen, vielversprechenden Closed-Loop-System eine innovative Technologie besitzt. Diabeloop ergänzt die traditionelle Wertschöpfungskette von Medizinprodukten für die Diabetesbehandlung durch aktive künstliche Intelligenz – etwas, das ich seit 20 Jahren suche, seit ich im Bereich der Diabetesversorgung tätig bin. 

Ich fühle mich geehrt, zu diesem wichtigen Zeitpunkt in dieses Team aufgenommen zu werden, und ich bin sehr gespannt auf Diabeloops Zukunft. In dieser Schlüsselphase unseres Wandels von einem auf Produktentwicklung ausgerichteten Unternehmen zu einem vollwertigen, global agierenden Unternehmen können wir viel bewegen.“

* CERITD: Eine Non-Profit-Organisation, die im Bereich der Diabetes-Vorbeugung und Verbesserung der Diabetes-Behandlung tätig ist
** CEA-Leti: Ein Technologieforschungsinstitut

Zur Biografie von Meinhard F. Schmidt

Meinhard F. Schmidt ist Geschäftsführer und Unternehmer mit mehr als 25 Jahren internationaler Erfahrung in den Bereichen Healthcare, Diagnostik und Medizinprodukte. Zwischen 1998 und 2008 war er bei Roche Diagnostics tätig, wo er auf internationaler Ebene verschiedene leitende Positionen in den Geschäftsbereichen Diabetes Care, Labor- und Point-of-Care-Diagnostik innehatte. Von 2008 bis 2011 war er als Manager und CEO bei Institut Straumann/Schweiz für die weltweite „Digitalisierung“ der Dentalindustrie zuständig. Er hatte Positionen in Deutschland, Niederlande, USA, Kanada, Großbritannien, Schweden, Irland und der Schweiz inne und ist derzeit als unabhängiger Experte im Healthcare-Sektor tätig, der in öffentlichen und privaten MedTech- und Life Science-Unternehmen geschäftsführende und/oder nicht geschäftsführende Funktionen übernimmt und Top-Management-Teams berät, um ihre Industrialisierungs-, Kommerzialisierungs- und Digitalisierungsprozesse zu verbessern.

Über Diabeloop® SA

Diabeloop® wurde 2015 von Erik Huneker und Dr. Charpentier in Grenoble gegründet. Das Unternehmen ist in einem gemeinsamen Forschungslabor mit dem Technologieforschungsinstitut CEA-Leti verbunden, um die Entwicklung des DBLG1™-Systems voranzutreiben. Es wird von Marc Julien und Erik Huneker gemeinsam geführt und hatte im Mai 2019 51 Mitarbeiter. Für die Entwicklung und Markteinführung des DBLG1-Systems führte das Unternehmen Mitte 2017 eine erste Finanzierungsrunde über 13,5 Mio. Euro durch. Eine zweite Finanzierungsrunde zur Unterstützung der internationalen Vermarktung und Umsetzung einer ehrgeizigen F&E-Roadmap läuft derzeit. 

Über das DBLG1-System 

Das DBLG1™-System entstammt einem französischen Forschungsprogramm zu einer künstlichen Bauchspeicheldrüse und nutzt maschinelles Lernen, um Diabetes-Patienten besser zu versorgen. Das DBLG1™-System basiert auf einem selbstlernenden Algorithmus auf einem speziellen Handset, das mit einem System zur kontinuierlichen Glukosemessung und einer Patch-Insulinpumpe verbunden ist. Diese bahnbrechende technologische Innovation automatisiert die Behandlung von Typ-1-Diabetes fast vollständig, indem sie die Funktionen der durch die Krankheit geschädigten Bauchspeicheldrüse reproduziert. DBLG1 berechnet die erforderliche Insulinmenge und passt die Insulinverabreichung automatisiert an. Nach klinischen Tests ist DBLG1 in der EU seit November 2018 für Erwachsene erhältlich. Das Gerät wird ab 2019 stufenweise in Referenzzentren eingeführt. 

 

Pressekontakt Diabeloop®:

Stéphanie Jégu – stephanie.jegu@diabeloop.fr